Familienkrankenversicherung

Ehegatten (auch Lebenspartner nach dem Lebenspartnerschaftsgesetz) und Kinder sind im Rahmen der Familienkrankenversicherung unter bestimmten Voraussetzungen beitragsfrei in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) versichert.

Anspruchsberechtigung
Ehegatten und Kinder haben Anspruch auf beitragsfreie Familienkrankenversicherung, wenn sie ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Inland haben, nicht selbst versicherungspflichtig (gemäß § 5 Abs. 1 Nr. 1,2,3 bis 8, 11 oder 12 SGB V) oder freiwillig versichert sind, nicht versicherungsfrei oder von der Versicherungspflicht befreit sind (Ausnahme § 7 SGB V), nicht hauptberuflich selbstständig erwerbstätig sind und sie kein Gesamteinkommen beziehen, das regelmäßig 1/7 der monatlichen Bezugsgröße überschreitet (2012 : 375 EUR von 2.625 EUR; 2011: 365 EUR).

Altersgrenzen für Kinder
Für Kinder gelten zusätzlich Altersgrenzen:
Kleiner grüner Haken bis zum 18. Lebensjahr
Kleiner grüner Haken bis zum 23. Lebensjahr, wenn sie nicht erwerbstätig sind
Kleiner grüner Haken bis zum 25. Lebensjahr, wenn sie sich in der Schul- oder Berufsausbildung befinden (zzgl. Zivildienstzeit)
Kleiner grüner Haken ohne Altersgrenze, wenn sie aufgrund einer Behinderung kein eigenständiges Leben führen können.

Familienkrankenversicherung für nicht leibliche Kinder

Fraglich ist aber, ob Kinder, die nicht die leiblichen Kinder des Mitglieds sind, ebenfalls von der Familienkrankenversicherung erfasst werden. Grundlage hierzu ist § 10 Abs. 4 SGB V. Danach gelten als Kinder auch Stiefkinder, Pflegekinder und Enkel, die durch das Mitglied überwiegend unterhalten werden.

Wichtig
Diese Regelung wird im Zuge der sogenannten Patchworkfamilien immer wichtiger.

Beispiel

Familienkrankenversicherung trotz PKV-versichertem Elternteil

Immer wieder stellt sich die Frage, ob Kinder noch Anspruch auf Familienkrankenversicherung haben, wenn sich ein Elternteil privat krankenversichert.

Wenn ein Elternteil privat versichert ist, entfällt der Anspruch auf Familienkrankenversicherung für Kinder, wenn
das Einkommen des PKV-Versicherten die Jahresarbeitsentgeltgrenze überschreitet (für 2012: 50.850 EUR, 2011: 49.500 EUR)(1)und
der PKV-Versicherte regelmäßig mehr verdient als der gesetzlich versicherte Elternteil.

Der Anspruch auf Familienkrankenversicherung entfällt aber nur, wenn der PKV-Versicherte mit den Kindern verwandt ist. Handelt es sich also um Stiefkinder oder Pflegekinder, so könnten diese über die Familienkrankenversicherung der Ehefrau versichert werden.

Sind die Eltern nicht verheiratet, so bleibt der Anspruch auf Familienkrankenversicherung über den anderen Elternteil ebenfalls erhalten, denn das Sozialgesetzbuch spricht in diesem Zusammenhang eindeutig von Ehegatten (§ 10 Abs. 3 SGB V).

Hinweis

Hausratversicherung
Hausratversicherung - Die besten Anbieter in unserem Vergleichsportal finden
Schon ab 2,49 € monatl.

Die günstigste Hausratversicherung mit den besten Leistungen finden.

Private Haftpflichtversicherung
Private Haftpflichtversicherung - Jetzt Anbieter vergleichen und sparen
Schon ab 1,49 € monatl.

Hier die Preise zur Privathaftpflicht online vergleichen und sparen.

Autoversicherung
Autoversicherung - In unserem unabhängigen Vergleichsportal alle Top Anbieter vergleichen
Jetzt bis 750,- € sparen

Finden Sie eine gute Autoversicherung zum günstigsten Preis.

Gebäudeversicherung
Gebäudeversicherung - Mit unserem Vergleich richtig Geld sparen
Schon ab 3,49 € monatl.

Die besten und günstigsten Anbieter einer Gebäudeversicherung im Vergleich.


^